Sportland.nrw

Taekwondo

Helena Fromm

Helena Fromm

Sportart: Taekwondo, bis 67 Kilogramm
Trainingsort: Iserlohn
Größte Erfolge: Gold: EM; Silber: EM; Bronze: WM, 2 x EM

Wettkampftag: 10.08.

Auf Fotos strahlt die heimatverbundene Sauerländerin offen und fröhlich. Und doch hofft die 24-jährige Sportsoldatin inbrünstig auf richtig fiese Gegnerinnen: "Im Kampf bin ich aggressiv. Vor allem, wenn ich eine Zicke vor mir habe, kommt viel aus mir heraus, dann bin ich noch besser." Die siebenfache Deutsche Meisterin im Taekwondo kennt beim regelgerechten Treten kein Pardon - auch nicht gegenüber sich selbst. Als 9-Jährige hat sie mit dem koreanischen Kampfsport begonnen und selbst Verletzungen an Händen und Füßen, zwei Kreuzbandrisse und ein Meniskusabriss konnten ihre Begeisterung bis heute nicht schmälern. Die Olympiafahne hängt über ihrem Bett. Als ihre Tochter sich für die Spiele qualifizierte, haben Fromms Eltern sie vor dem Haus in der 4 500-Seelen- Gemeinde Oeventrop gehisst. Bei ihren ersten Spielen 2008 hat es nur für den neunten Platz gereicht, "naiv" sei sie gewesen, erinnert sie sich schaudernd. Dass ihr so etwas nicht wieder passiert, prophezeite der damalige Bundestrainer noch am selben Tag: Für 2012 gebe es ein paar berechtigte Goldhoffnungen, "und da gehört Helena ganz sicher auch dazu".

Olympischen Spiele London 2012

21 VON UNS

21 VON UNS

NRWs schönste Arenen und Stadien präsentiert durch NRW-Sportstars.
Broschüre (43 Seiten PDF, 10 MB)
Leitet Herunterladen der Datei einDownload