Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland.nrw

Deutsche Hockey-Herren vergolden den Abschied aus London

Montag, 13. August 2012

Am Samstag,11. August, bezwang in einem spannenden Finale das deutsche Hockey-Team die Niederlande mit 2:1. Mit diesem Sieg wurde das Team von Bundestrainer Markus Weise zum zweiten Mal in Folge und insgesamt zum vierten Mal nach 1972, 1992 und 2008 Olympiasieger.  

Im ersten Aufeinandertreffen in der Gruppenphase unterlag Deutschland mit 1:3. Diesmal war das Weise-Team gut vorbereitet. Vor 16.000 Zuschauern in der Riverbank Arena, versuchte das DHB-Team die Niederlande unter Druck zu setzen. Doch die Gegner blieben verhalten und warteten auf Kontermöglichkeiten. Die erste ergab sich bereits in der 5. Minute und Torhüter Max Weinhold zeigte wieder seine Stärke. In der 33. Minute gelang Jan Philipp Rabente im spektakulären Alleingang das 1:0.

Nach dem Wechsel verlagerte sich das DHB-Team auf die Defensive. Nachdem Christopher Zeller nur den Pfosten traf (46.), fiel der Ausgleich von van der Weerden (54.). Den Schlusspunkt setzte erneut Rabente, der einen Schuss zum 2:1-Olympiasieg ins niederländische Tor abfälschte.

Weitere Medaillen für Deutschland
Der Stabhochspringer Björn Otto gewann mit übersprungenen 5,91 m in London die Silbermedaille, Bronze ging an Raphael Holzdeppe aus Zweibrücken. Der französische Europameister Renaud Lavillenie wurde Olympiasieger. Malte Mohr war an 5,75 m gescheitert.

Helena Fromm hat bei den Olympischen Spielen die Bronzemedaille im Taekwondo gewonnen. Die 25-Jährige bezwang am Freitag im Kampf um Platz drei die Australierin Carmen Marton mit 8:2. Fromm gewann für Deutschland die zweite Medaille im Taekwondo seit der olympischen Premiere in Sydney 2000. 

Deutschland beendet diese Olympischen Spiele auf dem 6. Rang mit 44 Medaillen, die sich in 11 x Gold, 19 x Silber und 14 x Bronze aufteilen. Die Stiftung Deutsche Sporthilfe zahlt 1,25 Millionen Euro an Prämien an die Medaillen-Gewinner und für die Platzierten bis Rang acht diesen Olympischen Spielen in London. 

Goodbye London
80.000 Zuschauer kamen am Sonntagabend zur Abschluss-Show der 30. Olympischen Sommerspiele, die unter dem Motto "A Symphony of British Music" stand. 4.000 Statisten, eine traumhafte Kulisse und viele Solo-Künstler wie George Michael, Emeli Sandé, die Bands Pet Shop Boys, Spice Girls, Take That und The Who verabschiedeten die Athleten. Die noch verbliebenen deutschen Sportler wurden von Fahnenträger Kristof Wilke (Achter) ins Stadion geführt. Die nächsten Sommerspiele finden 2016 in Rio de Janeiro statt.  In London geht es am 29. August mit den Paralympics weiter.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012

21 VON UNS

21 VON UNS

NRWs schönste Arenen und Stadien präsentiert durch NRW-Sportstars.
Broschüre (43 Seiten PDF, 10 MB)
Leitet Herunterladen der Datei einDownload