Sportland.nrw
sportland nordrhein-westfalen - paralympische spiele london 2012

Basketball

Mareike Adermann: GOLD bei den Paralympics 2012 in London

Mareike Adermann

Geburtsdatum: 03.08.1990
Sportart:
Basketball
Ort:
Essen
Beruf: Studentin

Größte sportliche Erfolge:
2012 - Gold bei den 14. Paralympics in London; Euromeisterin: 2009, 2010, 2011; Deutsche Vize-Meisterin: 2012, 2011, 2010, 2009

Die 22-jährige Essenerin begann bereits als 7-jährige Basketball zu spielen und debütierte mit 14 Jahren in der Damen-Regionalliga. Gleich im ersten Spiel zog sie sich einen Kreuzbandriss zu. Es folgten weitere, die die Basketballkarriere vorerst beendeten. Vier Jahre später begann ihre Karriere als Rollstuhl-Basketballerin. Die 1,80 m große Spielerin, die in ihrem Alltag ohne Rollstuhl auskommt, nimmt auf Grund ihrer Bewegungsfähigkeit die Außen- und Center-Positionen ein. Mareike Adermann studiert an der University of Wisconsin in den USA und spielt auch in der dortigen Rollstuhlbasketball-Mannschaft. Der Trainingsmittelpunkt für die Paralympischen Spiele lag jedoch in NRW. Dort bereitete sie sich auf die Goldmedaille vor. Auf der Webpräsenz der University wird die angehende Betriebswirtin mit dem Satz zitiert: "One of the greatest pleasures of life is doing the things that others say you cannot do." ("Eine der größten Freuden des Lebens ist es, Dinge zu tun, von denen andere sagen, dass du sie nicht tun kannst.").

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesen Sie auch dazu den News Bericht

Marina Mohnen: GOLD bei den Paralympics 2012 in London

Marina Mohnen

Geburtsdatum: 31.10.1978
Sportart:
Basketball
Verein:
RBC Köln 99ers
Beruf:
 Sportlerin

Größte sportliche Erfolge:
2012 - Gold bei den 14. Paralympics in London; 2008 - Silber bei den Paralympics in Peking; Vize-Weltmeisterin 2010; Europameisterin: 2005, 2007, 2009, 2011; Kölns Sportlerin des Jahres 2008

Beim RBC Köln 99ers ist die 33-jährige Flügelspielerin eine feste Größe. Marina Mohnen gehört in diesem gemischten Rollstuhl-Basketballverein zu den Leistungsträgern. Als Elfjährige begann sie mit Basketball und fand nach einem schweren Kreuzbandschaden 1999 zum Rollstuhl-Basketball. Von 2004-2009 hatte Marina Mohnen mit ihren Distanzwürfen großen Anteil an der Erfolgsgeschichte des Kölner Rollstuhlbasketballs. Sie war maßgeblich am Klassenerhalt in der 2. Bundesliga, am Aufstieg in die 1. Bundesliga und dem Klassenerhalt in der 1. Bundesliga beteiligt. Ende 2009 wechselte sie zum italienischen Erstligisten Santo Stefano, es folgte B.A.D.S. Quartu Sant'Elena. Am 4. September 2011 konnten die Kölner die Rückkehr ihrer Leistungsträgerin melden, die in ihrem Alltag ohne Rollstuhl auskommt.
Die Kapitänin der deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen war mit ihren NRW-Kolleginnen Adermann und Zeyen maßgeblich an der ersten deutschen Goldmedaille seit 28 Jahren beteiligt.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesen Sie auch dazu den News Bericht

Annika Zeyen: GOLD bei den Paralympics 2012 in London

Annika Zeyen

Geburtsdatum: 17.02.1985
Sportart: Basketball
Ort: Hennef   
Beruf: Studentin

Größte sportliche Erfolge:
2012 - Gold bei den 14. Paralympics in London; 2008 - Silber bei den Paralympics in Peking; Vize-Weltmeisterin 2010; Europameisterin: 2003, 2005, 2007, 2009, 2011

Annika Zeyen war eine begeisterte Reiterin und ein schwerer Reitunfall brachte sie als 14-Jährige mit einer Querschnittslähmung direkt in den Rollstuhl. Aber schon während ihrer Rehabilitationsmaßnahmen entschloss sich die sportliche Bonnerin für Rollstuhl-Basketball und suchte sich einen Verein. Das war der ASV Bonn. Dort spielte sie sich bis in die 1. Bundesliga. Schon bei ihrem Meisterschaftsdebüt bei den Damen wurde sie 2001 als wertvollste Nachwuchsspielerin ausgezeichnet. Es folgte die Einladung zur Nationalmannschaft, der sie seit 2002 angehört. An der University of Alabama in Tuscaloosa studiert Annika Zeyen Werbung und Grafikdesign mit Schwerpunkt Digitale Medien. An ihrer Universität wurde sie 2012 zur besten Offensivspielerin gekürt. Für die Paralympischen Spielen trainierte sie in ihrer Heimat und holte bei ihren dritten Paralympics nun die ersehnte Goldmedaille.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesen Sie auch dazu den News Bericht

André Bienek

Sportart: Basketball
Verein: RSC Frankfurt

Größte sportliche Erfolge:
EM Silber 2011

Der Castrop-Rauxler kam mit einer Rückenmarksfehlbildung (Spina Bifida) auf die Welt. Das hinderte ihn nicht daran, ein Studium in den USA abzuschließen und sich mit Rollstuhl-Basketball zu beschäftigen. André Bienek spielt auf der Position des Guards in der deutschen Nationalmannschaft. Bei den Paralympics in London belegte er mit dem deutschen Team den 6. Platz.

Jan Haller

Sportart: Basketball
Verein: ASV Bonn

Größte sportliche Erfolge:
EM Silber 2011

Bei seinen ersten Paralympics trat Jan Haller vom OSP-Rheinland für das deutsche Rollstuhl-Basketballteam an. Bisher konnte er bei den Europameisterschaften 2011 eine Silbermedaille gewinnen. Diesmal reichte es nur für den sechsten Platz. Jan Haller kam mit einer Rückenmarksfehlbildung auf die Welt.

Paralympische Spiele London 2012

Zusammenfassung der FIFA Frauen-Fußball-WM 2011 bei Sportland NRW

Collage

Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

U20-Frauen-Fußball-WM 2010 - Rückblick

Logo: U20-Frauen-Fußball-WM 2010

Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr Infos bei Sportland.NRW

Fußball-WM-Rückblick

Fußball-WM-Rückblick

NRW während der Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFIFA-Fußball-WM 2006