Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Wintersport mit Tradition

Mit dem Pferdeschlitten durch die Winterlandschaft
Mit dem Pferdeschlitten durch die Winterlandschaft

Seit 100 Jahren gehört das Hochsauerland zu den größten Wintersportregionen nördlich der Alpen. Dabei hat alles sehr funktionell begonnen: Um von einem Dorf zum anderen zu gelangen, kamen die Menschen Ende des 19. Jahrhunderts auf den Gedanken, sich Schneeschuhe anfertigen zu lassen. Nach und nach wurde aus dem reinen Fortbewegungsmittel ein vergnüglicher Winterspaß. Nachdem Anfang des 20. Jahrhunderts die Eisenbahnstrecke in das Sauerland vollständig ausgebaut war, kamen immer mehr Menschen aus dem nahe gelegenen Ruhrgebiet sowie Düsseldorf und Köln zum Wintervergnügen in ihre Wintersportregion Sauerland. Die Höhenlage von 670 bis 842 Meter bot schon damals optimale Voraussetzungen für Skisprung, Ski-Langlauf, Biathlon und Alpinen Skilauf.

Nachdem 1924 im französischen Chamonix die ersten Olympischen Winterspiele stattgefunden hatten - ursprünglich hießen sie noch Internationale Wintersportwoche -, begann man auch im Hochsauerland den Wintersport mit anderen Augen zu sehen. Neben dem vergnüglichen Winterspaß für Schneebegeisterte entwickelten sich zunehmend die Voraussetzungen für Leistungssport. So wurde bereits 1928 in Winterberg die Sankt-Georg-Schanze als Natursprungschanze errichtet. Seit die Schanze im Jahr 2000 umgebaut wurde, können dort ganzjährig hochkarätige Wettkämpfe durchgeführt werden.

Wintersportland nrw